Laichmops selber bauen - Anleitung

Laichmops selber bauen - Anleitung

Laichmops sind für die Salmlerzucht mittlerweile von großer Bedeutung. Sie sind einfach zu bauen und pflegeleichter als Moos. Oftmals ist es auch nicht möglich Moos für die Zucht zu nutzen, dann kommen die Laichmöpse zum Einsatz.

Bei dem Bau ist darauf zu achten das ihr keine Biowolle nehmt. Biowolle oder Baumwolle mit 100% zersetzt sich nach kurzer Zeit im Aquarium. Deshalb vorzugweise immer welche mit Polyester oder anderen künstlichen Fasern.

Welche Farbe ihr nehmt oder welche Wolle genau ist reine geschmackssache.

Wir nutzen unterschiedliche. Bisher bewährte sich die Franzenwolle für Socken aus dem 1 € Shop am besten.

So baut Ihr die Laichmops:

Ihr nehmt euch ein stabiles Buch welches ca so groß ist wie der Mop lang werden soll und wickeln den Wollfaden in mehreren Schichten um das Buch.

So lange bis ihr denkt er hat die richtige größe / Dickicht.

Danach schneidet man an dem Ende unten den Umwickelten Faden durch. Man nimmt sich dann einen Korken oder Styropor oder auch eine Strebe und bindet den Wollmop darum damit er Schwimmt.

 

Wir haben schwimmende Laichmops aber auch welche auf einer Strebe.

Ja nach Salmler oder Fischart können wir so individuell vorgehen.

Wir empfehlen die fertigen Laichmops mit heißem Wasser zu übergießen / in heißem Wasser einweichen zu lassen. Danach können sie sofort eingesetzt werden und bleiben auch unten.

Wenn die Laichmops nicht mehr benötigt werden, kann man diese normal in der Waschmaschine (ohne Waschpulver) waschen, trocknen und im Schrank einlagern.

Weiteres gibt es nicht zu beachten. Völlig einfach für jeden der es gern mit der Zucht versuchen möchte. Wir haben damit bereits folgende Arten gezüchtet:


Kardinalsbärbling

Bitterbärbling

Neon Reisfisch

Blauaugen

Nanostomus

 

Viel Spaß beim nachmachen.

Tags: Anleitungen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.