Aale - Schönheiten der Aquaristik

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Aale ist ein Oberbegriff für Tiere welche ein schlangenartiges Aussehen haben und im Wasser leben. Das Gebiet der Aale ist sehr groß und es gibt sie weltweit.

Zu den bekanntesten in der Aquaristik dürften die Stachelaale sowie die Flösselaale zählen.

Stachelaale kommen in Asien, Indien bis hin im Kongo vor und werden auch oft als Pfeilaale bezeichnet. Mit über 70 Arten sind die Stachelaale sehr vielseitig in ihrem Aussehen und der Größe. Der Größte Stachelaale ist der Feuerstachelaale ( Mastacembelus erythrotaenia) mit einer Länge von 100cm.  Der kleinste Stachelaal ist der Caecomastercembelus latens aus dem Kongo, welcher mit nur 7 cm sehr klein bleibt. sehr markant sind die Nasen und Mäuler, welche an ein Seepferdchen erinnern. Diese dienen den Tieren perfekt um Würmer und Nahrung im Bodengrund zu finden.
Die Becken für Stachelaale sollten gut und dicht bepflanzt sein und Höhlen aus Steinaufbauten und vorallem Sand als Bodengrund aufweisen. Stachelaale sollten in kleinen Gruppen gehalten werden in Becken ab 100cm je nach Art auch größer.

Aale sind immer Fleischfresser was bedeutet, Lebendfutter und Frostfutter sollten regelmäßig auf der Speisekarte stehen.

Bei uns könnt ihr eure tollen Aale der Art Mastacembelus und weitere Aale kaufen.

Aale ist ein Oberbegriff für Tiere welche ein schlangenartiges Aussehen haben und im Wasser leben. Das Gebiet der Aale ist sehr groß und es gibt sie weltweit. Zu den bekanntesten in der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aale - Schönheiten der Aquaristik

Aale ist ein Oberbegriff für Tiere welche ein schlangenartiges Aussehen haben und im Wasser leben. Das Gebiet der Aale ist sehr groß und es gibt sie weltweit.

Zu den bekanntesten in der Aquaristik dürften die Stachelaale sowie die Flösselaale zählen.

Stachelaale kommen in Asien, Indien bis hin im Kongo vor und werden auch oft als Pfeilaale bezeichnet. Mit über 70 Arten sind die Stachelaale sehr vielseitig in ihrem Aussehen und der Größe. Der Größte Stachelaale ist der Feuerstachelaale ( Mastacembelus erythrotaenia) mit einer Länge von 100cm.  Der kleinste Stachelaal ist der Caecomastercembelus latens aus dem Kongo, welcher mit nur 7 cm sehr klein bleibt. sehr markant sind die Nasen und Mäuler, welche an ein Seepferdchen erinnern. Diese dienen den Tieren perfekt um Würmer und Nahrung im Bodengrund zu finden.
Die Becken für Stachelaale sollten gut und dicht bepflanzt sein und Höhlen aus Steinaufbauten und vorallem Sand als Bodengrund aufweisen. Stachelaale sollten in kleinen Gruppen gehalten werden in Becken ab 100cm je nach Art auch größer.

Aale sind immer Fleischfresser was bedeutet, Lebendfutter und Frostfutter sollten regelmäßig auf der Speisekarte stehen.

Bei uns könnt ihr eure tollen Aale der Art Mastacembelus und weitere Aale kaufen.

Zuletzt angesehen
chatImage
Wiebies Aquawelt
Wiebies Aquawelt
Ein fischiges ahoi, wie können wir dir weiterhelfen?
Hi lieber Aquarianer, leider versuchst du uns auserhalb der Kontaktzeiten zu erreichen, schreib uns einfach, wir werden dir zeitnah antworten.
whatspp icon whatspp icon