Platys - klein und knuffig

Platy´s (Xiphophorus maculatus) die kleinen knuffigen und farbenfrohen Aquarienbewohner welche friedlich im Aqaurium umherschwimmen. Auch Platys gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen, weshalb hier auch wieder von einer Vermehrungsfreudigkeit gesprochen werden kann. Das Becken sollte dicht feine Bepflanzungen aufweisen damit Weibchen und Jungtiere einen Unterschlupf und Rückzugsort haben. Der Xiphophorus maculatus ist die Wildform des Platys, während der Xiphophorus variantus zu den Papageienplatys gehört. Einige Farben wurden durch die Kreuzung mit Schwertträgern hervorgezüchtet, daher kann man nciht mehr pauschal sagen, das Platys zwingend immer klein bleiben. Auch ausgewachsene Platys, gerade die Weibchen, können bis zu 6cm erereichen. Deshalb sollten auch Platys in nicht zu kleinen Aquarien gehalten werden. Für ein 3er / 4er Team ist ein 60cm Aquarium welches gut bepflanzt und Strukturiert ist ausreichend, dann sollte jedoch keinerlei Beifisch mehr vorhanden sein. Ansonsten empfiehlt sich auch für Platys ein Becken ab 80cm Kantenlänge und 112 Litern Wasservolumen.

Wie andere lebendgebärende Zierfische sollte nauch Platy´s im Paar oder besser im Harem gehalten werden, damit die Männchen ihrem Dauerbegattungstrieb nachkommen können.
Alle Platyfarben können miteinander gemischt werden. Man sollte jedoch Xiphophorus maculatus nicht zwingend mit X. Variantus in einem becken halten.

Platy´s (Xiphophorus maculatus) die kleinen knuffigen und farbenfrohen Aquarienbewohner welche friedlich im Aqaurium umherschwimmen. Auch Platys gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Platys - klein und knuffig

Platy´s (Xiphophorus maculatus) die kleinen knuffigen und farbenfrohen Aquarienbewohner welche friedlich im Aqaurium umherschwimmen. Auch Platys gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen, weshalb hier auch wieder von einer Vermehrungsfreudigkeit gesprochen werden kann. Das Becken sollte dicht feine Bepflanzungen aufweisen damit Weibchen und Jungtiere einen Unterschlupf und Rückzugsort haben. Der Xiphophorus maculatus ist die Wildform des Platys, während der Xiphophorus variantus zu den Papageienplatys gehört. Einige Farben wurden durch die Kreuzung mit Schwertträgern hervorgezüchtet, daher kann man nciht mehr pauschal sagen, das Platys zwingend immer klein bleiben. Auch ausgewachsene Platys, gerade die Weibchen, können bis zu 6cm erereichen. Deshalb sollten auch Platys in nicht zu kleinen Aquarien gehalten werden. Für ein 3er / 4er Team ist ein 60cm Aquarium welches gut bepflanzt und Strukturiert ist ausreichend, dann sollte jedoch keinerlei Beifisch mehr vorhanden sein. Ansonsten empfiehlt sich auch für Platys ein Becken ab 80cm Kantenlänge und 112 Litern Wasservolumen.

Wie andere lebendgebärende Zierfische sollte nauch Platy´s im Paar oder besser im Harem gehalten werden, damit die Männchen ihrem Dauerbegattungstrieb nachkommen können.
Alle Platyfarben können miteinander gemischt werden. Man sollte jedoch Xiphophorus maculatus nicht zwingend mit X. Variantus in einem becken halten.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
chatImage
Wiebies Aquawelt
Wiebies Aquawelt
Ein fischiges ahoi, wie können wir dir weiterhelfen?
Hi lieber Aquarianer, leider versuchst du uns auserhalb der Kontaktzeiten zu erreichen, schreib uns einfach, wir werden dir zeitnah antworten.
whatspp icon whatspp icon